Powered by

29.03.2017
Martin Würz wird Staatsmeister im Riesentorlauf

Am Wochenende startete ich im Riesentorlauf und im Slalom bei den österreichischen Staatsmeisterschaften in Hinterstoder.

Am Samstag wurde bei strahlendem Sonnenschein der Riesentorlauf durchgeführt. Mit einem sehr starken ersten Durchgang setze ich mich in Führung. Im zweiten Lauf konnte ich mit einer guten kontrollierten Fahrt die nationale Konkurrenz erneut hinter mir lassen und den Staatsmeistertitel holen.

Am Sonntag wollte ich mir den zweiten Titel im Slalom holen. Bei schönem Wetter und guten Pistenverhältnissen ging ich nach dem ersten Durchgang mit drei Hundertstelsekunden in Führung. Im zweiten Lauf wollte ich noch einmal alles geben, um mich zum Doppelstaatsmeister küren zu können. Mir passierte aber bereits im oberen Teil des Laufes ein großer Fehler und anschließend riskierte ich extrem – leider zu viel – und so schied ich kurz vor dem Ziel aus. Im Nachhinein erfuhr ich, dass der Zweitplatzierte nach dem ersten Durchgang ebenfalls ausgefallen war und ich mit einer „normalen“ Fahrt auch ausreichend Abstand zum Nächstbesten gehabt hätte. Der Staatsmeistertitel wäre also möglich gewesen, aber dieses Mal ist es halt einfach dumm gelaufen. Auch das ist Teil des Rennsports.

Ich bin mit meiner Leistung an diesem Wochenende trotzdem sehr zufrieden, da ich im Riesentorlauf eine wirklich starke Performance gezeigt habe und einen Staatsmeistertitel nach Hause bringen konnte.



<< zurück

1. Platz Martin Würz, 2. Platz Christoph Schneider, 3. Platz Josef Schösswendter