Powered by

02.04.2017
„Ende gut, alles gut“ beim Saisonfinale für Martin Würz

Von Mittwoch bis Freitag fand in Veysonnaz in der Schweiz das Europacupfinale statt. Dabei stand eine Superkombination, ein Riesentorlauf und ein Slalom am Programm.

Am Mittwoch wurde auf dem anspruchsvollen Hang bei traumhaft schönem Wetter zuerst der Super-G gefahren. Mit einem fehlerhaften Lauf setzte ich mich auf den 4. Zwischenrang. Im Slalom riskierte ich anschließend viel, da ich eine Chance auf den Sieg hatte. Jedoch machte ich bereits beim vierten Tor einen Riesenfehler, der viel Zeit kostete. Schlussendlich blieb es beim 4. Platz.

Am Donnerstag konnte ich trotz perfekter Bedingungen im Riesentorlauf nicht meine beste Leistung zeigen und wurde wieder knapp Vierter.

Aufgrund der ersten beiden Rennergebnisse, die meine Erwartungen nicht erfüllten, war das oberste Ziel im Slalom durchzukommen und Punkte zu machen. Ansonsten wäre die Verteidigung meines zweiten Platzes in der Gesamtwertung nicht möglich gewesen.

Natürlich wäre ein Sieg schön gewesen, aber aufgrund der problematischen Ausgangssituation wollte ich das Risiko eines Ausfalls nicht eingehen und wurde mit zwei dosierten Läufen Vierter. Ich muss aber ehrlich sagen, dass ein dosiertes Fahren mir als Rennfahrer keinen Spaß macht, da ich das ganze Jahr voll trainiere, um Topleistungen zu bringen und nicht, um bei einem wichtigen Rennen nur mit 80% zu fahren.

Schlussendlich hat es aber den Zweck erfüllt und ich konnte den 2. Gesamtrang in der Europacupwertung nach Hause fahren. Da ich nicht an allen Rennen teilnahm, kann ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein.

Somit ist für mich eine tolle Rennsaison vorbei. Im April steht jetzt erstmal eine offizielle Pause an, jedoch werde ich als leidenschaftlicher Sportler trotzdem einige Stunden pro Woche trainieren. Gleichzeitig bin ich jetzt natürlich wieder vermehrt auf meiner Dienststelle beim Zoll in Hollabrunn.

Da ich in den letzten Wochen sehr viel unterwegs war freue ich mich, dass ich auch wieder mehr Zeit mit meiner Familie und meiner Freundin verbringen kann!



<< zurück